Was Sie über Energieberatung wissen sollten…  
 

Jeder kann sagen, was sein Auto auf 100 km an Sprit verbraucht. Aber wissen Sie auch wie viel Energie Sie in Ihrem Gebäude auf den Quadratmeter verbrauchen?
Diese und noch andere Fragen kann Ihnen ein geprüfter Energieberater beantworten.

Warum also eine Energieberatung? Ihnen wird aufgezeigt wie und wo Heizkosten eingespart werden können. Dies kommt nicht nur der Umwelt zugute, sondern auch Ihrem Geldbeutel. Das Ziel einer Vor-Ort-Beratung ist die Untersuchung des Gebäudes, um anschließend Vorschläge für sinnvolle Sanierungsmaßnahmen ausarbeiten zu können. Diese können als Entscheidungshilfe und zur Unterstützung des Eigentümers bei den Umbaumaßnahmen genutzt werden.

Im November 2006 hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur neuen Energieeinsparverordnung vorgelegt. Bei in Kraft treten dieser Verordnung wird es zur Pflicht, dass beim Verkauf und bei der Ver-mietung bestehender Gebäude ab 2008 ein Energieausweis vorgelegt werden muss. Dieser soll 10 Jahre gültig sein.
Dabei wird es zwei Arten von Ausweisen geben: zum einen den Bedarfsausweis und zum anderen den Verbrauchsausweis.
Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena);
Der Bedarfsausweis wird Pflicht für Gebäude mit bis zu 4 Wohneinheiten, die vor 1978 gebaut worden sind. Für größere Gebäude besteht die Wahlfreiheit: Bedarfs- oder Verbrauchsausweis. Der Bedarfsausweis ist sicherlich aussagekräftiger, da ihm genormte Bedingungen zugrunde gelegt werden und nicht abhängig vom jeweiligen Nutzerverhalten ist.

 

 
  Was wir Ihnen bieten können:  
 
Vor-Ort-Beratung:

Energetische Bestandsaufnahme des Gebäudes mit Empfehlungen für energiesparende Maßnahmen und das Prüfen vom Einsatz erneuerbarer Energien. Anschließend gibt es in einem persönlichen Gespräch Tipps zur Umsetzung.

 

Erstellung von Energie-ausweisen (Bedarfs-, Verbrauchsausweis):

Aufstellung der Gebäudedaten und Berechnung des Energiebedarfes nach Verbrauchs- bzw. Bedarfskennwerten zum überschlägigen Vergleich von Gebäuden.

 

Fördermöglichkeiten:

Die Prüfung möglicher Fördermöglichkeiten durch den Bund, Länder und Kommunen.

 

Wirtschaftlichkeits-berechnung:

Vergleich verschiedener Varianten hinsichtlich ihrer Amortisationszeit (= wirtschaftlichen Lebensdauer).

 

Umsetzung der Modernisierung

Ausführungsplanung und Bauüberwachung bei der Umsetzung der Energie einsparenden Maßnahmen.

 
 


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann nehmen Sie doch sofort mit uns den Kontakt auf.

 

© inobatec GmbH 2015